Mobil-Version

LRS – Ratgeber


LRS oder Legasthenie ?

In der Schule und im Alltag wird oft nicht zwischen den Begriffen LRS und Legasthenie unterschieden. Korrekt ist: Legasthenie ist eine Untergruppe von LRS. Eine LRS, die keine Legasthenie ist, hat eine triviale Ursache wie mangelnde Intelligenz, mangelndes Üben, mangelhafte Beschulung. Das ist nicht das Thema dieses Ratgebers, sondern die Fälle, bei denen keine so offensichtlichen Ursachen vorliegen, siehe auch Was ist LRS?

Inhalt

  • Antworten auf häufig gestellte Fragen.
  • Ratgeber für Eltern, Kinder, Lehrer, Therapeuten.
  • Nachrichten zu Schule, Lernen, Legasthenie, ...

Zielgruppe

Dieser Ratgeber richtet sich hauptsächlich an Eltern, bei deren Kind kürzlich eine Lese-Rechtschreib-Schwäche (LRS) oder Legasthenie bzw. Dyslexie diagnostiziert wurde oder aktuell vermutet wird, sowie an deren Lehrer und Therapeuten.

Prinzipien

Der LRS-Ratgeber soll objektiv und neutral informieren und möglichst viele hilfreiche Tipps geben. Hier werden keine konkreten Therapien empfohlen, weil die Angebote von sehr vielfältiger Qualität sind und bei den meisten die Wirksamkeit niemals durch eine Studie nachgewiesen wurde, die wissenschaftlichen Maßstäben genügt.

Quellen

Die Informationen stammen aus einer über 10-jährigen Arbeit auf dem Gebiet Diagnose und Hilfe bei LRS/Legasthenie. Wenn Sie Korrekturen oder Verbesserungsvorschläge haben, wenn Sie weitere Tipps beisteuern können, die die o.g. Prinzipien erfüllen, dann teilen Sie uns diese bitte mit. Wir wollen diesen Legasthenie-Ratgeber kontinuierlich aktualisieren und ergänzen.

Nutzen Sie dafür und falls Sie irgendwelche Fragen an uns haben, bitte dieses Kontakt-Formular.

Autor: BlickLabor der wissenschaftliche Blick hinter LRS, Legasthenie und andere Lernprobleme
(www.BlickLabor.de)